Wissenswertes

Woher kommt unser Gas?

Der Großteil des Erdgases, das wir in Deutschland verbrauchen, wird aus Russland importiert – rund 40 Prozent. Etwa 29 Prozent kommen aus den Niederlanden, aus Norwegen stammen 21 Prozent unseres Gases. Erdgas aus Deutschland hat einen Anteil von sieben Prozent. Die übrigen drei Prozent importiert Deutschland aus Dänemark und Großbritannien. Für Verbraucher wichtig: Deutschland bezieht kein Fracking-Gas.

Der deutsche Gasmarkt wird sich jedoch im kommenden Jahrzehnt deutlich verändern. Denn ab 2030 werden die Niederlande kein Erdgas mehr nach Deutschland exportieren. Der Auslöser ist ein Erdbeben im Jahr 2012 in der Stadt Hunzingen. Proteste führten zu dem Beschluss, ab 2030 nur noch Erdgas für den Eigenbedarf zu fördern.